Schnecken in Gorgonzola-Soße

Eine „Co-Produktion“ mit Papa

Zutaten (für 4 Personen):

  • 200 g Gorgonzola „Dolce“
  • 2 Dosen Weinberg-Schnecken (Inhalt je 12 bis 14 Stck.)
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen (je nach Größe), gewürfelt
  • 200 ml Weißwein
  • 2 TL Dijon-Senf mit Honig
  • 200 g Koch- oder Schlagsahne
  • 1 kl. rote Chilischote aus dem Glas, gehackt
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Olivenöl und Butter zum Braten
  • Ciabatta oder Baguette als Beilage


Zubereitung:

  • Den Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken, so dass der Blauschimmel gleichmäßig im Käse verteilt wird. Die Schnecken abtropfen lassen, den Schneckensaft nicht weggießen (der wird noch gebraucht).
  • In einer mittelgroßen Pfanne etwas Öl und Butter erhitzen. Erst die Schalottenwürfel und kurz darauf die Knoblauchwürfel hinzugeben. Beides anbraten, bis die Schalotten glasig sind. Die Schnecken dazugeben und unter die Schalotten und den Knoblauch heben.
  • Den Inhalt der Pfanne mit dem Weißwein ablöschen und den Schneckensaft dazugeben. Wenn die Flüssigkeit kocht, die Schnecken aus der Pfanne nehmen.
  • Die Flüssigkeit weiter kochen lassen, bis sie etwa auf die Hälfte einreduziert ist. Dabei regelmäßig umrühren. Den Gorgonzola dazugeben und unterrühren. Wenn der Gorgonzola komplett geschmolzen ist, die Sahne und den Senf dazugeben und ebenfalls gut unterrühren.
  • Bei kleiner Hitze weiterrühren und mit Salz, weißem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Soße unter ständigem Rühren einreduzieren, bis sie leicht sähmig wird, und dann von der Herdplatte nehmen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Schnecken in einer Schneckenpfanne oder einer kleinen feuerfesten Form zu je 6 bis 7 Stück anrichten, mit der Soße bedecken und mit den Chiliwürfeln garnieren.
  • Die Schnecken auf mittlerer Schiene bei 200 °C Oberhitze für ca. 5 bis 6 Minuten überbacken, bis die Soße köchelt und leicht braun wird.
  • Die Schnecken aus dem Ofen nehmen und heiß servieren. Als Beilage passt am besten Ciabatta oder Baguette dazu.

Tipps und Infos:
Die Soße kann auch ohne Schnecken und deren Saft zubereitet werden. Zu gebratenem Steak oder Lammrücken passt sie hervorragend und kann dann mit dem Fleischsaft verfeinert werden. Auch als Pastasoße ist die Gorgonzola-Soße eine echte Bereicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.