Fritierte Fischbällchen

Zutaten (für 6 Personen):

  • 225 g „weißes“ Fischfilet ohne Haut, gewürfelt *
  • 1 Ei
  • 1 Prise Safranfäden
  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • 3 EL frische Petersilienblätter
  • 75 g Weißbrot ohne Kruste
  • 4 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Planzenöl zum Fritieren
  • 1/2 Zitrone, in Schnitze oder halbe Scheiben geschnitten
  • Mayonnaise oder Allioli als Dipp

Zubereitung:

  • Das Ei mit dem Safran verrühren und min. 5 Minuten ziehen lassen.
  • Knoblauch und Petersilie mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine zerkleinern. Nach und nach Fisch und Brot hinzugeben und zerkleinern, bis die Masse gut vermengt ist. Das Ei mit dem Safran hinzugeben und die Masse gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Masse zu 24 kleinen Bällchen formen und die Bällchen in Mehl rundum wenden. In heißem Öl ca. 4 Minuten fritieren, bis die Bällchen goldgelb und schön knusprig sind. Die Bällchen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit den Zitronenschnitzen und einem Schächen Mayonnaise oder Allioli servieren.

Tipps und Infos:

Das Fett kann mehrfach zum Fritieren verwendet werden, auch direkt nacheinander für Kroketten und Fischbällchen (weiteres dazu s. unter Hühnchenkroketten).

* „Weißer“ Fisch
Für diese Fischbällchen ist jede weiße Fischart geeignet. Man kann z.B. Kabeljau-, Butt- oder Seeteufel-Filet verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.